Dschungel-gif

BlogBlog JungleworksDschungelwerke

Getir erwirbt Gorillas, was kommt als nächstes für Quick Commerce?

Von Tahira Bhasin 16th January 2023

In einem 1.2-Milliarden-Dollar-Deal erwarb das türkische Lebensmittellieferunternehmen Getir den deutschen Rivalen Gorillas und fusionierte zwei der letzten Unternehmen in Europa, die „Lebensmittel in wenigen Minuten“ versprechen.

Gemäß einer Bericht der Financial Times, ist der Deal für Gorillas 1.2 Milliarden US-Dollar wert, und jetzt beläuft sich der kombinierte Geschäftswert auf 10 Milliarden US-Dollar. 

Dies stellt die jüngste Eliminierung von Konkurrenten im Rapid-Delivery-Sektor dar, der zu Beginn der Pandemie eine Investitionswelle erlebte, aber Schwierigkeiten hatte, in den Vereinigten Staaten zu expandieren.

Eine genauere Betrachtung

Getir hat seinen Service ursprünglich 2015 in der Türkei eingeführt. In den letzten Jahren haben viele Menschen aufgrund von Sperrbeschränkungen damit begonnen, Lebensmittel online zu bestellen. Getir, Gorillas, Flink und eine Gruppe von Startups versuchten, ein neues Modell für Lebensmittellieferungen bekannt zu machen.

Getir hat seine Position als eines der wenigen verbliebenen ultraschnellen Lieferunternehmen in den USA und Europa durch die Übernahme eines seiner Hauptkonkurrenten gestärkt. Allerdings ist unklar, wie viel Expansionsspielraum es in der hochpreisigen, hart umkämpften Branche noch gibt.

Die ultraschnelle Lebensmittellieferung in den USA hatte bisher Schwierigkeiten, außerhalb einer sehr kleinen Anzahl von Großstädten zu wachsen. Während Getir Lieferungen in drei Bezirken von New York City anbietet, ist Gorillas in etwa 20 Stadtteilen tätig. Getir bietet auch Lieferungen in Chicago und Boston an.

Getir-Lieferung

Beide Unternehmen sind in einer Reihe von Ländern in Europa tätig, darunter Frankreich, Spanien, Deutschland und Großbritannien, wo dicht besiedelte Städte, niedrigere Betriebskosten und ein begeisterter Kundenstamm zum Wachstum der Region beigetragen haben.

Getirs Hauptkonkurrent in den USA wird Gopuff sein, das College-Campusse sowie vorstädtische und städtische Märkte im ganzen Land beliefert.

​​In einigen Städten, in denen beide Dienste derzeit verfügbar sind, kann es aufgrund der erheblichen Überschneidungen zwischen den beiden Unternehmen zu einigen Entlassungen kommen. Weniger Dark Stores könnten auch die finanzielle Situation des Unternehmens verbessern.

Lesen Sie auch

Geschäftsmodell von Getir: Ein genauer Blick darauf, wie Getir Geld verdient

Schneller Handel heute

Q-Commerce-Dienste gewannen in der Startup-Szene an Bedeutung, da im Laufe der letzten beiden Pandemiejahre immer mehr Verbraucher dazu ermutigt wurden, online einzukaufen. Da Q-Commerce eine schnellere und praktischere Option für den Einkauf notwendiger Lebensmittel ist, werden diese Kunden nicht so schnell zu ihren alten Verhaltensweisen zurückkehren.

Q-Commerce ist an der Schnittstelle von Innovationen für die Zustellung auf der letzten Meile und E-Commerce-Apps angesiedelt. Aufgrund der Bequemlichkeit des Einkaufens und der Verfügbarkeit von Lieferungen auf der letzten Meile wird diese Veränderung des Verbraucherverhaltens während der Pandemie voraussichtlich anhaltend sein.

Zunehmende E-Commerce-Durchdringung, steigendes Einkommen, Jugendkomfort mit Technologie, zunehmende Urbanisierung, sich verändernde Verbraucherlebensstile und erschwingliche Liefergebühren sind all dies Wachstumsbeschleuniger für Q-Commerce-Lebensmittelzustellunternehmen. Wettbewerber bieten Ersatzlieferungen am selben Tag wegen schlechter Qualität oder Lieferschäden, flexible Rückgaberichtlinien und Cash-Back-Programme. 

Im Vergleich zur Lieferung am nächsten Tag erfordert eine schnelle Lieferung von 10 bis 30 Minuten jedoch in der Regel höhere Lieferkosten auf der letzten Meile und eine kleinere Auswahl an Produkten, die geliefert werden können.

Lebensmittelhändler werden ihre digitalen und Lieferfähigkeiten während der Baisse verbessern. Sie profitieren von ihren Vorteilen beim Zugang zur Lieferkette, der Nähe zu den Verbrauchern, der Kundenbindung und einer breiten Produktpalette.

Lesen Sie auch

Der Aufstieg von Quick Commerce: Ein ultimativer Leitfaden

Gibt es Möglichkeiten, in diesem neuen Modell erfolgreich zu sein?

Zunächst einmal haben viele führende Lebensmittellieferunternehmen innerhalb weniger Monate nach dem Start geschlossen. Angesichts dieses jüngsten Dramas fragen sich junge Spieler, ob sie dieses Modell übernehmen oder Abstand halten sollen? 

In einem kürzlich geführten Interview von McKinsey, wurden Experten aus dem Team von Getir nach den zukünftigen Chancen in dieser Branche für die anderen Akteure gefragt, worauf sie antworteten: „Anfangs wurde es als Nischen- oder Luxusdienstleistung betrachtet, aber wir beobachten immer mehr, dass Einzelhändler erkennen, dass dies der Fall ist ein Wendepunkt für die Branche und die Zukunft des Konsumverhaltens der Menschen. Sie experimentieren und untersuchen das Modell und arbeiten mit verschiedenen Akteuren zusammen. Es gibt sicherlich Möglichkeiten für diese Unternehmen, sich neu zu erfinden.“

Junge und lokale Spieler können davon profitieren, dass die größeren Spieler aus dem Markt fallen. Unternehmen können einige wichtige Umsatz- und Kostenhebel nutzen, um die Rentabilität zu steigern und Servicelinien zu erweitern. 

Die Spieler haben begonnen, sich auf globaler Ebene zu konsolidieren, um den Betrieb zu verbessern. Um die entstehenden logistischen Herausforderungen zu meistern und die Kosten unter Kontrolle zu halten, erweitern sie ihr Portfolio um neue Angebote wie planmäßige Zustellung und Abholoptionen. Um das Volumen zu erhöhen, optimieren die Spieler auch ihre Dark Stores, indem sie den Abdeckungsbereich erweitern.

Eine weitere unterstützende Aussage des Gründers von Getir, Nazim Salur, zu dieser Übernahme war: „Märkte gehen auf und ab, aber die Verbraucher lieben unseren Service und die Bequemlichkeit ist hier, um zu bleiben. Die Branche der superschnellen Lebensmittellieferungen wird in den kommenden Jahren stetig wachsen und Getir wird diese Kategorie anführen, die es vor 7 Jahren geschaffen hat.“ 

Schlussworte

Um die Marktlücke zu schließen, müssen junge Akteure ihre Prozesse so gestalten, optimieren und einrichten, dass sie einen besseren Kundenservice bieten und dadurch die Kundenzufriedenheit und -bindung verbessern.

Für Unternehmen kann es entscheidend sein, das richtige Produktsortiment zu haben, um die Bedürfnisse der Q-Commerce-Käufer zu erfüllen. So könnten beispielsweise Late-Night-Munchies, Last-Minute-Party-Snacks oder Party-Essentials von Marken erkundet werden.

Jungleworks hilft Unternehmen dabei, ihre schnellen Lieferprozesse mit ihrer zu vereinfachen hyperlokaler Stack die es Unternehmen ermöglicht, eine leistungsstarke, funktionsreiche und benutzerfreundliche Plattform für ihre Kunden aufzubauen.

Wie können Sie Q-Commerce für Ihr Unternehmen implementieren?

  • Richten Sie lokale Hubs ein
  • Wählen Sie Ihre Aktie sorgfältig aus
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Software installiert haben

Es kann jedoch eine Reihe von Punkten geben, an denen dieses Geschäftsmodell Schwierigkeiten hat, den Betrieb ordnungsgemäß durchzuführen. Es besteht kein Zweifel, dass der Aufstieg von Q-Commerce dazu führen wird, dass mehr Produkte an Kunden geliefert werden.

Lesen Sie auch

Brick & Mortar vs Quick Commerce: Aufschlüsselung nach Zahlen
  • Teile diesen Artikel:

  • Blog Jungleworks Blog Jungleworks Blog Jungleworks
Dschungelwerke