Dschungel-gif

BlogBlog JungleworksJelo

Wie Sie Ihr Pizza-Liefergeschäft starten und ausbauen

Von Abhishek Goel 9th März 2022

Die Gründung eines Pizza-Lieferdienstes ist nicht nur eine beliebte Option für die Lieferung von Lebensmitteln, sondern kann aufgrund der hohen Gewinnspanne auch rentabel sein. Wenn Sie es vorziehen, einzigartige Gerichte zuzubereiten und gerne kochen, könnte die Gründung eines Pizzageschäfts ein lohnendes Unterfangen sein.

Kein Wunder, dass Pizzerien zu den beliebtesten Arten von Restaurants gehören 93 Prozent der Amerikaner Essen Sie es mindestens einmal im Monat.

Besitzen Sie eine Pizzeria oder möchten Sie eine eröffnen? Wird es immer schwieriger, Aufträge, Kunden und Mitarbeiter gleichzeitig zu bearbeiten? Glauben Sie nicht, dass es für Ihre Kunden bequemer wäre, sich ihre Lieblingspizza nach Hause liefern zu lassen? Haben Sie jemals darüber nachgedacht, eine On-Demand-Pizza-Liefer-App zu erstellen? Lesen Sie diesen Artikel weiter, um mehr über die On-Demand-Pizza-Lieferlösung zu erfahren.

Pizzageschäft

Wie starte ich ein Pizzageschäft?

  1. Wählen Sie einen Pizzeria-Stil aus 

Die Pizza-Ideen reichen von Take-Away-Restaurants in der Nachbarschaft bis hin zu High-End-Full-Service-Unternehmen mit importierten Holzöfen. In dieser Phase ist es entscheidend, zu bestimmen, wo Sie im Spektrum stehen und welche Restaurantalternativen Sie anbieten.

  • Pizzeria mit vollem Service – Pizza, besonders in Kombination mit einer Bar, eignet sich gut zum Essen. Es ist ein Gemeinschaftsessen, das sich gut für große Partys, Veranstaltungen und Feiern eignet. Unabhängig davon, ob Sie sich für Full-Service entscheiden, denken Sie darüber nach, ob Sie Fernseher haben, die das Sportpublikum ansprechen, oder ob Sie ein gehobeneres Erlebnis bieten.
  • Pizzeria zum Mitnehmen – Pizza ist ein traditionelles Essen zum Mitnehmen. Es ist preiswert, anpassbar und lässt sich gut transportieren. Auch wenn Ihre Pizza Full-Service ist, ist das Angebot zum Mitnehmen eine fantastische Idee. Kunden sind daran gewöhnt.
  • Pizzalieferdienst – Wenn Sie eine Lieferung anbieten möchten, prüfen Sie, ob Sie interne Fahrer einsetzen oder an Dritte auslagern.
  • Foodtruck-Pizzeria– Mobile Pizzerien sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden, und das aus gutem Grund: Sie passen hervorragend zu Gewerbegebieten, Universitätsstädten und besonderen Veranstaltungen wie Hochzeiten und Festivals. Berücksichtigen Sie die besonderen Lizenzen und Genehmigungen, die erforderlich sind, wenn Sie diesen Weg gehen.
  • Eine Geisterküche – Geisterküchen, Cloud-Küchen, oder dunkle Küchen, ein Konzept, das während der Epidemie immer beliebter wurde, bieten Mahlzeiten nur für die Bestellung und Lieferung über das Internet an. Es gibt kein Schaufenster, das die Leute besuchen könnten, und es fallen keine Ausgaben für den Betrieb eines Ladens an.
  1. Erstellen Sie einen umfassenden Businessplan:

Der erste Schritt besteht, wie bei jedem Restaurant, darin, einen Geschäftsplan zu erstellen. Dies ist die Strategie, die Sie von einer wilden Idee bis zum Eröffnungstag führt. Die Erstellung eines Geschäftsmodells hilft Ihnen nicht nur, sich zu organisieren, sondern fungiert auch als Ihr wichtigstes Instrument, um Ihre Idee Partnern, Investoren und anderen Interessengruppen vorzustellen, die erforderlich sind, um Ihr Konzept auf den Weg zu bringen. 

Skizzieren Sie Ihre Ideen, Visionen, Schwierigkeiten und potenziellen Fallen im Detail. Ein Inhaltsverzeichnis, eine Beschreibung Ihres Pizzageschäfts, Management- und Finanzplan, Marketingplan, Betriebsverfahren, Geschäftsbeschreibung, Wettbewerb, Bilanz, Kapital, Ausrüstung, Versorgungsblatt, Unternehmensversicherung, Break-Even-Analyse, Cashflow, Einkommen Projektionen, monatliche Details für das erste Jahr und eine Dreijahreszusammenfassung sollten alle in Ihrem Plan enthalten sein.

  1. Entwickeln Sie ein Pizza-Menü, entscheiden Sie, was Sie verkaufen möchten

Für jedes Pizzageschäft müssen Sie die Art der Pizzen und anderer Dinge berücksichtigen, die Sie verkaufen möchten. Sobald Sie Ihr Geschäft eröffnet haben, ist es wichtig, anpassungsfähig zu sein. Wenn die Verbraucher nach etwas fragen, das Sie nicht haben, sollten Sie es auf jeden Fall so schnell wie möglich in Ihr Menü aufnehmen. 

Sie sollten sicherstellen, dass Sie eine anständige Auswahl an verschiedenen Arten und Größen von Pizza sowie beliebte Beläge und Kombinationen haben.

Der erste Punkt, an den Sie denken sollten, sind die Pizzaböden: Werden Sie sie von Grund auf neu erstellen oder fertig kaufen? Bieten Sie eine Vielzahl von Basen an, z. B. dünne, dicke, tiefe Pfanne und gepackte Kruste?

Erwägen Sie verschiedene Arten von Pizzaprodukten, die Sie möglicherweise verkaufen, wie gefaltete Calzone und gefüllte Krusten, zusammen mit anderen Lebensmitteln und alkoholfreien Getränken.

Pizza Lieferung
  1. Pizza-Lieferservice

Jetzt ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass es beim Pizza-Lieferservice keine Kompromisse geben sollte. Da Pizza aus einer Vielzahl von Quellen erhältlich ist, ist es für den Erfolg Ihres Unternehmens entscheidend, dass Ihr Lieferservice großartig ist. Wählen Sie in einem ersten Schritt den Radius aus, in dem Sie transportieren – beispielsweise drei oder vier Meilen – und wie Sie die Fahrer Ihrer Lkw am effizientesten einsetzen. Je mehr Bestellungen bei jeder Lieferung geliefert werden, desto niedriger sind Ihre Lieferkosten pro Pizza.

Ihre Kunden erwarten eine benutzerfreundliches Bestellsystem – per Telefon, mobiler App und/oder online – und sich darauf verlassen können, dass ihre Pizzen relativ schnell nach der Bestellung ankommen. Überlegen Sie, wie lange Ihre Pizza-Lieferzeiten sein werden, und denken Sie daran, dass Sie die Pizza vorbereiten und backen, verpacken und dann liefern müssen.

  1. Preise einrichten

Wie werden Sie Ihre Preise festlegen?

Es ist wichtig, den richtigen Preis zu bekommen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Differenz zwischen den Kosten für die Pizza und andere Lebensmittelmaterialien und dem Verkaufspreis ausreicht, um alle Ihre laufenden Kosten zu bezahlen, einschließlich der Lieferkosten und Ihrer persönlichen Gewinne.

Die Gastronomiebranche ist jedoch sehr wettbewerbsintensiv, und es wäre ratsam, den Preis mit Ihren direkten Konkurrenten in Einklang zu bringen, es sei denn, Sie zielen auf einen spezialisierten Markt ab, den Ihre Konkurrenten nicht bedienen. Wenn Sie beispielsweise in einer wohlhabenden Nachbarschaft eröffnen möchten, können Sie sich dafür entscheiden, eine gehobenere Auswahl an Pizzen und anderen Beilagen anzubieten. 

Sie können betonen, dass Sie Ihren gesamten Teig von Grund auf neu herstellen, nur die besten italienischen Käsesorten, Schinken, Salamis usw. verwenden und Ihre Pizzen in echten holzbefeuerten Pizzaöfen backen. Ihre Artikel wären weitaus teurer als die für die breite Öffentlichkeit.

Pizza Lieferung
  1. Branding-, Marketing- und Promotion-Strategie

Mit effektivem Marketing können Sie Ihre große Eröffnung für den Erfolg einrichten und Kunden an die Tür bringen. Der beste Ausgangspunkt ist die Entwicklung Ihrer Restaurant-Marketingstrategie, in der Sie Ziele festlegen, entscheiden können, welche Best Practices und Empfehlungen befolgt werden sollen, und Ihren Marketingkalender und Ihr Budget für das entscheidende erste Jahr festlegen.

Das Erstellen eines Marketingplans beginnt damit, genau festzulegen, was Sie vermarkten. Was zeichnet Ihre Pizzeria aus? Was hat Ihre Umgebung oder Ästhetik den Kunden zu bieten? Ihr Branding wird von dem einzigartigen Produkt Ihrer Pizzeria und der beabsichtigten demografischen Gruppe bestimmt.

Berücksichtigen Sie bei der Entscheidung über Ihre Marketing- und Werbestrategie für Ihr Pizzageschäft Folgendes:

  • Wer sind Ihre idealen Pizzeria-Kunden?
  • Welche Plattformen planen Sie für das Internetmarketing einzusetzen?
  • Werden Sie sich auf organisches Marketing verlassen oder für Werbung bezahlen?
  • Werden Sie Influencer-Marketing als Teil Ihrer Strategie verwenden?
  • Wo verbringt Ihre Zielgruppe ihre Zeit? Welche Werbemöglichkeiten haben Sie in diesen Bereichen?

Jungleworks Suite: Alles an einem Ort für Ihren Pizzalieferdienst

Holen Sie sich mit der Jungleworks-Suite das Beste seiner Klasse Bestellplattform (Ja), Lieferungsverwaltungssoftware (Tookan) und Wachstumsplattform (Nilpferd). Von einem reibungslosen Bestellerlebnis für Ihre Kunden in Ihrer Pizzeria-App bis hin zu pünktlichen Haustürlieferungen können Sie alles von einem Ort aus verwalten.

Um den Erfolg Ihres Online-Geschäfts sicherzustellen – und um Loyalität, Nutzung, Engagement und Kundenempfehlungen zu steigern – müssen Sie die Kundeninteraktion priorisieren und einen effektiven Kommunikations- und Engagementplan erstellen und implementieren. Davon abgesehen ist Hippo genau das Richtige für Ihr Pizzageschäft, da es Ihnen ermöglicht, mit Ihren Kunden in Kontakt zu treten. Chatbots, Live-Chats, E-Mails, SMS, WhatsApp-Blasts und Push-Benachrichtigungen können Ihnen dabei helfen, Ihre Kunden zu binden und neu auszurichten. 

Wenn Sie nach einer kompletten On-Demand-Pizza-Lieferlösung suchen, Demo buchen mit unseren Business-Experten heute.

  • Teile diesen Artikel:

  • Blog Jungleworks Blog Jungleworks Blog Jungleworks
Dschungelwerke